Übersetzungsprogramme optimieren den Übersetzungsprozess

Kostensenkung und Qualitätssicherung von Übersetzungen durch Verwendung eines Übersetzungsprogramms

Um stets die bestmögliche Übersetzungslösung bereitstellen zu können, verwendet World Translation die neuesten elektronischen Übersetzungsprogramme (CAT-Tools). Dadurch erhalten Sie eine optimale und kostengünstige Übersetzung in bester Qualität. Ein Übersetzungsprogramm ist eine Software, die den Arbeitsablauf für unsere Übersetzer und Projektmanager optimiert. In Verbindung mit unserem Terminologiemanagement sorgt die Verwendung eines Translation Memorys (in dem alle durchgeführten Übersetzungen gespeichert werden) für einen einheitlichen Sprachgebrauch in allen Ihren Texten. Durch die Wiederverwendung bereits übersetzter Inhalte sparen wir Zeit, reduzieren die Kosten und erhöhen die Qualität Ihrer Übersetzungen. Und das Beste ist, dass Sie weder Geld in diese Technologie investieren noch sich damit auskennen müssen. Das übernehmen wir für Sie!

Übersetzungsprogramme in der Praxis

Übersetzungsprogramm in der Praxis
Arbeitsablauf mit einem Übersetzungsprogramm am Beispiel einer Übersetzung von Dänisch nach Deutsch

Heutzutage erfolgen nahezu alle Übersetzungen unter Verwendung von CAT-Tools. CAT steht für „Computer Aided Translation“, darf jedoch nicht mit maschineller Übersetzung verwechselt werden. Der Einsatz eines Übersetzungsprogramms ermöglicht uns die Einbindung kundenspezifischer Translation Memorys und Terminologiedatenbanken.

Jedes Mal, wenn wir für Sie übersetzen, erweitern wir das verwendete Translation Memory, das somit alle Übersetzungen enthält, die wir jemals für Sie durchgeführt haben. Es fungiert also als eine Art Übersetzungsdatenbank. Der Grundgedanke hinter einem Translation Memory besteht darin, dass einmal übersetzter Text für zukünftige Projekte wiederverwendet werden kann. Denn was bereits übersetzt wurde, muss nicht erneut übersetzt werden. Darüber hinaus erstellen die Sprachexperten von World Translation in enger Zusammenarbeit mit Ihnen eine Terminologiedatenbank, die spezifische Begriffe Ihres Unternehmens sowohl in der Ausgangssprache als auch in den Zielsprachen enthält. Durch die Verknüpfung des kundenspezifische Translation Memorys und der Terminologiedatenbank mit dem Übersetzungsprogramm erhalten Übersetzer und Projektmanager alle für die Übersetzung und die anschließende Qualitätssicherung erforderlichen Informationen. Sie erfahren:

  • welche Textabschnitte bereits zu einem früheren Zeitpunkt übersetzt wurden und an welchen Stellen diese vorangegangenen Übersetzungen verwendet werden können
  • ob es teilweise Übereinstimmungen gibt, auf deren Grundlage neue Übersetzungen vorgenommen werden können
  • wie Fachbegriffe zu übersetzen sind
  • welche Fachbegriffe in der Übersetzung nicht verwendet werden dürfen.

Die Nutzung dieser Übersetzungstools gewährleistet einen einheitlichen Sprachgebrauch und spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Denn die Wiederverwendung von Übersetzungen senkt zum einen die Kosten und ermöglicht zum anderen eine schnellere Lieferung Ihrer Texte.

Übersetzungsprogramme spielen eine entscheidende Rolle bei der Erstellung einer guten Übersetzung. Die richtige Technologie ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal für gute Übersetzungen. Schauen Sie sich unsere Grafik zu Qualitätskriterien von Übersetzungen an und erfahren Sie, was sonst noch für gute Übersetzungen benötigt wird.

Zwei Beispiele für die erneute Verwendung von Inhalten technischer Texte:
  1. Wenn Ihr Unternehmen verschiedene Versionen eines Geräts oder einer Maschine herstellt, haben Handbücher und andere Produktinformationen ähnliche Inhalte. Die in mehreren dieser Dokumente vorkommenden Informationen werden nur einmal übersetzt, dann jedoch für alle Übersetzungen verwendet.
  2. Wenn Ihr Unternehmen seine Handbücher häufig aktualisiert, zum Beispiel bei der Einführung einer neuen Software, so müssen nur neue und geänderte Sätze übersetzt werden. Die bereits bestehende Übersetzung des restlichen Handbuchs kann wiederverwendet werden.

Online-Zugang zu Terminologiedatenbank und Translation Memory

Gemäß den Richtlinien von World Translation sind alle Terminologiedatenbanken und Translation Memorys, die im Zusammenhang mit Ihren Übersetzungsaufträgen erstellt werden, jederzeit Ihr Eigentum und werden auf Anfrage oder in regelmäßigen Abständen an Sie ausgeliefert. Da beide kundenspezifisch sind, ist der jeweilige Inhalt selbstverständlich auch vertraulich.

Darüber hinaus haben Sie als Eigentümer die Möglichkeit, online auf Ihre Datenbanken zuzugreifen. Somit haben Sie jederzeit Zugang zu allen Informationen und können zudem intern damit arbeiten, zum Beispiel wenn Sie den Gebrauch von Fachbegriffen in Ihren Ausgangstexten optimieren möchten.

Wir arbeiten mit den folgenden Übersetzungsprogrammen

SDL Trados Studio 2017, 2015, 2014 og 2011
Star Transit NXT og XV
Across 6.3
MemoQ
SDL Passolo
Alchemy CATALYST 11
Memsource
Multilizer

Weitere Informationen erhalten Sie von

Marion Randelshofer

Head of Translation Department

E-Mail: marion.randelshofer@worldtranslation.dk

Tel.: +45 86 20 48 40